Julius Laudagé von der RSG Montabaur erzielte mit dem 10.Platz bei der Nachwuchs-DM in Jena die beste Platzierung für den RTV. Nach mehreren Auftritten für das Team von Tri Post Trier in der Bitburger 0% Bundesliga zeigte er einmal mehr seine Klasse und lief nach dem Schwimmen schon im vorderen Feld in die Wechselzone.

Foto: Jan Papenfuß

„In der Verfolgergruppe auf dem Rad bin ich zuviel im Wind gefahren, um die Lücke nach vorn zu schließen“ bilanzierte er nach dem Rennen, was dazu führte, das sich der erste Kilometer beim Laufen noch sehr mühsam gestaltete. Doch schon nach kurzer Zeit fand er seinen Rhythmus und lief am Ende auf Rang 10 ins Ziel. „Julius hatte sich mehr erhofft, ich denke aber, dass nach all den Hindernissen in Verbindung mit der Pandemie insbesondere bei uns in Rheinland-Pfalz das Ergebnis überrragend ist“, so Landestrainer Gerd Uhren, der damit auf die Ungleichheiten in den Trainingsbedingungen im Vergleich zu den Bundesstützpunkten hinwies. Im Rennen der B-Jugend weiblich kam Leonie Reichel (RSG Montabaur) auf dem 34. Platz ins Ziel. Rebecca Bierbrauer (Tri Post Trier) erwischte einen schlechten Start beim Schwimmen und fand sich in der zweiten Radgruppe wieder, die mit knapp 1,5 Minuten Rückstand hinter der Spitze fuhr. Nach monatelanger Verletzungspause war der Start in Jena noch bis vor drei Wochen fraglich, umso erstaunlicher war die zweitschnellste Laufzeit im Feld der A-Jugendlichen, die Rebecca noch bis auf den 11. Platz nach vorne brachte. Insgeheim hatte auch sie sich einen Platz weiter vorn erhofft, aber in Anbetracht der Situation im Vorfeld war auch sie letzten Endes zufrieden. Mit einer Kampfansage für den nächsten Wettkampf endete ihr Resumee: „Ich freue mich schon auf die DM Duathlon in Halle in zwei Wochen, da möchte ich wieder ganz vorne mit dabei sein“.

Foto: Jan Papenfuß

Ihre Teamkollegin Nelly Althofen (RSG Montabaur) belegte im gleichen Rennen den 37. Platz. Das nächste Rennen für die Athleten*innen des RTV findet mit der DM Duathlon am 19.09.2021 in Halle/Saale statt. Dort wird der RTV mit insgesamt 16 Teilnehmern an den Start gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü