Beim vorletzten Rennen der Bitburger-0,0% Bundesliga in Nürnberg belegte das Team von Tri Post Trier den neunten Rang von insgesamt 16 Teams. Über die Sprintdistanz war Cedric Osterholt auf dem 21. Platz schnellster Trierer. Der Franzose Vincent Lafleur (40.), Jonas Osterholt (42.), Julius Laudagé (65.) und der Luxemburger Yannick Liners (68.) vervollständigten das Ergebnis, dass den Trierern in der Tabelle weiterhin den achten Platz bescherte. Das letzte Rennen findet dann Ende August am OSP in Saarbrücken statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü