Nach den erneuten Lockerungen durch das Land Rheinland-Pfalz ist seit Ende Mai auch wieder ein Gruppentraining unter Einhaltung der Regeln im Zusammenhang mit Covid 19 möglich. Viele Vereine des RTV haben daraufhin ihr gemeinsames Lauf- und Radtraining wieder aufgenommen. Auch am Landesstützpunkt in Bad Neuenahr-Ahrweiler begrüßte Landestrainer Gerd Uhren die hochmotivierten Athleten*innen im heimischen Apollinarisstadion. Maximal 25 Teilnehmer*innen absolvierten unter Einhaltung der Abstands-und Hygieneregeln ein erstes Training mit Schwerpunkt auf die koordinativen Fähigkeiten. Nach dem Lauf-ABC folgten ein Sprint-und Sprungblock, den Abschluss bildete dann eine Intervalleinheit über die 200m-Distanz, die jeweils in Bahnen mit Abstand gelaufen wurde. Trotz der Tatsache, dass der Wettkampfbetrieb für Rheinland-Pfalz in diesem Jahr wohl nicht mehr stattfinden wird, sind die Athleten*innen weiterhin motiviert, so dass der Landestrainer Mitte Juni einen ersten Testwettkampf über die 3000m angesetzt hat, an dem die D-und P-Kaderathleten*innen und alle Sichtungsteilnehmer*innen teilnehmen werden. Auch das Radtraining findet größtenteils wieder statt, auch hier unter den gegebenen Abstandsregeln. Mit der Öffnung der Freibäder Anfang Juni können die Vereine dann auch schrittweise wieder ins Schwimmtraining einsteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü