Beim letzten Rennen im DTU-Cup im nordrhein-westfälischen Goch sicherte sich Rebecca Bierbrauer (Tri Post Trier) den Gesamtsieg. Nach den beiden Deutschen Meistertiteln im Duathlon und Triathlon konnte sich der Schützling von Trainer Marc Pschebizin nach eher mäßigem Schwimmen auf dem Rad in die Spitzengruppe vorarbeiten. Taktisch clever für sie kraftsparend immer im mittleren Teil der Gruppe und kam als Siebte in die Wechselzone.

Ella Heß
Foto: DTU

Ihre Kaderkollegin Ella Heß (TuS Ahrweiler) fuhr auf der flachen, windanfälligen Strecke die schnellste Zeit des Tages und arbeitete sich bis zur Wechselzone auf den 10. Platz nach vorne. Leider musste sie dem harten Kampf auf dem Rad recht schnell Tribut zollen und fiel am Ende mit Atemproblemen noch auf den 21. Platz zurück. Rebecca hatte da bereits nach den ersten hundert Metern auf der Laufstrecke die Führung übernommen und lief kontrolliert dem Ziel entgegen.

Rebecca Bierbrauer
Foto: DTU

Mit einem ungefährdeten Sieg sicherte sie sich zudem den Gesamtsieg im DTU-Cup. Mit einer starken Laufleistung lief Nele Schiefer (Worms) an vielen Konkurrentinnen vorbei und kam als 13. ins Ziel. Gemeinsam mit Rebecca und Ella ist sie mit dieser Leistung bereits für den RTV-Kader 2020 nominiert. Nelly Althofen (RSG Montabaur, 43. Platz) und Anna Brecht (TCEC Mainz, 44. Platz) komplettierten das Ergebnis aus RTV-Sicht. In der DTU-Cup-Wertung konnte sich Ella Heß auch nach dem verkorksten Rennen in Goch noch in den Top Ten platzieren. Mit ihrem 10. Platz und Platz 19 von Nele Schiefer erreichten sie das beste Ergebnis für den RTV der letzten Jahre. Im Rennen der männlichen B-Jugend gingen die drei Deutschen Mannschaftsmeister im Duathlon an den Start. Philipp Klein (Worms), Julius Laudagé (Montabaur) und Laurin Krüger (LSV 07 Ludwigshafen) hatten sich einiges vorgenommen und den Sommer über weiter hart trainiert. Leider lief es für den schnellsten Schwimmer der drei in der Anfangsdisziplin nicht wie erwartet. Julius hatte einmal mehr mit den Widrigkeiten beim Massenstart zu kämpfen, kam aber fast gemeinsam mit seinem Teamkollegen Philipp aus den Wasser. Kurz dahinter folgte schon Laurin Krüger, der, noch im ersten Jahr der B-Jugend, eine starke Leistung auf dem Rad

B-Jugend Jungs

zeigte und kurz hinter der Gruppe mit seinen beiden Teamkollegen fuhr. Nach dem nächsten Wechsel zeigte sich schnell, dass Julius dem Tempo von Philipp nicht ganz folgen konnte. Mit starker Laufleistung sicherte sich Philipp mit dem achten Platz seine erste Top-Ten Platzierung in einem DTU-Rennen, elf Sekunden nach ihm folgte Julius auf dem 12. Platz. Keine dreißig Sekunden lief Laurin als 18. ins Ziel, und sicherte sich damit genau wie seine Teamkollegen einen Platz im Kader für das kommende Jahr. In der DTU-Cup Gesamtwertung belegten Julius und Philipp den gemeinsamen 13. Platz. Landestrainer Gerd Uhren konnte mit den Leistungen mehr als zufrieden sein. „Natürlich ist der Dreifach-Triumph von Rebecca das absolute Highlight für den RTV, da muss man schon weit zurückblicken, um etwas vergleichbares zu finden. Obwohl es das meines Wissens so noch nie gab,“ ist sich der Trainer sicher. „Aber auch die vielen tollen Platzierungen bei den Rennen und in der Gesamtwertung zeigen, dass wir in Rheinland-Pfalz gute Arbeit leisten und immer wieder tolle Talente hervorbringen“. Bei seinen Athletinnen und Athleten wird er sich bei einer Meisterehrung, die im Oktober stattfinden wird, noch einmal ganz persönlich bedanken, bevor dann im November die nächste Sichtung bzw. Leistungsüberprüfung für das kommende Jahr stattfindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü