Saarbrücken.

Bei der jährlichen Leistungsüberprüfung der deutschen Triathlon-Union schafft der Wormser Linus Stimmel den Sprung in die World Triathlon Series (WTS), die Formel Eins im Triathlonsport. Bei der Leistungsüberprüfung gehen die besten Deutschen Triathleten auf der Sprint- und Olympischen Distanz an den Start. Insgesamt hatten sich knapp 80 Athleten aus 16 Landesverbänden für den Test über 800 Meter Schwimmen  fünf Kilometer Laufen  angemeldet. Über insgesamt vier Läufe mit je zwei Startern pro Bahn ging es für den stimmel-sports Athleten um 10:15 Uhr ins Wasser. Mit einem nicht ganz optimalen Start konnte Stimmel dennoch auf dem starken zweiten Platz die 800 Meter finishen. In 8:55 Minuten erreichte er das Ziel mit der zweitschnellsten Zeit des Tages. Nach einer kleinen Pause hieß es dann ab 14:15 Uhr alles oder nichts. Beim 5000m-Lauf, der als Jagdrennen mit den Abständen vom Schwimmen ausgetragen wurde, war das Ziel für Stimmel klar formuliert. „Es geht jetzt um Alles. Nur ein Platz in den Top Drei zählt . Welt-Cup Quali habe ich bereits sicher, aber mit einem Platz in den Top Drei der Elite und U23 kann ich 2018 in der World Series – der höchsten Triathlonliga – an den Start gehen.“ Bei schwierigen Wetterverhältnissen war der Druck auf den U23 Athleten aus Worms groß, doch Stimmel stellte sich der Herausforderung. Bereits nach 800 Metern hatte er die fünf Sekunden zum bis dahin führenden Jonas Breinlinger zugelaufen. Dann kam jedoch der bereits in der WTS startende Justus Nieschlag von hinten und mischte das Führungs-Duo Stimmel-Breinlinger auf und zog dann auch in den folgenden Runden davon. Somit hieß es für Stimmel Flucht nach vorne und keinen Athleten mehr vorbei ziehen lassen. Mit einem starken letzten Kilometer konnte Stimmel den Abstand zu den Verfolgern noch einmal vergrößern und finishte mit einer Zeit von 15:41 Minuten als Dritter der Elite. In einer Gesamtzeit von 24:36 Minuten nach Schwimmen und Laufen belegte er den ersten Platz der U23 Athleten.

Durch seine bisherigen Leistungen bei internationalen Rennen steht er auf Platz 169 im internationalen Triathlon Ranking (Weltrangliste). Diese Position und der dritte Platz der Elite/U23 Athleten ergeben für Stimmel die Quali für die World Triathlon Series, die beispielsweise auch in Hamburg Station macht. Weiterhin wird der Wormser damit auch direkt in den Ergänzungskader (früher B-Kader U23) der Deutschen Triathlon Union (DTU) aufgenommen.

Nächstes Ziel des jungen Profitriathleten Stimmel ist sein erstes WTS Rennen auf den Bermuda Inseln Ende April. Ab Mai heißt es dann Punkte für die Qualifikation Olympia 2020 in Tokio zu sammeln. Dazu soll bis Jahresende eine Top 100 Platzierung  in der Weltrangliste erreicht werden, dazu noch der Sprung in den Perspektivkader (früher A-Kader). Damit eröffnet sich dann die Chance, im kommenden Jahr in den Olympia-Kader vorzustoßen, für den sich aktuell noch kein deutscher Athlet qualifiziert hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü